Makrofotografie – Meine ersten Versuche

Ich habe mir die Tage einen klappbaren Fototisch gebaut und nun dachte ich, ich teste ihn gleich mal und versuche mich in der Makrofotografie.

Ein richtiges Makroobjektiv ist mir zurzeit zu teuer und da bin ich im Netz auf eine Seite gestoßen „Supermakros mit dem Retroadapter

Also habe ich mir einen Protection Ring, einen Retroadapter und  passend für meine Kamera und Objektive gekauft. Was ich aber auch noch empfehlen kann ist ein Filteradapter Set 7x Step-Up 49-77mm, damit kann man, größere Filter auch auf kleinen Objektiven verwenden und spart dadurch eine Menge Geld.

Als Lichtquelle diente mir eine einfache Tischlampe und eine LED Taschenlampe. Da man sehr nah an das Objekt heran muss, je nachdem was man fotografiert, sollte man die Kamera entweder auf ein Stativ stellen oder mit einen Bohnensack abstützen.

Dadurch dass man das Objektiv verkehrtherum auf die Kamera setzt, muss man den Fokus manuell einstellen.

So und hier kommen die ersten Bilder.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: