Urlaub 2012 – Breitenberg (1838 m)

 

[singlepic id=2798 w=320 h=240 float=left]Sonne satt am Donnerstag, den 18.07.2012 und so wollten wir hoch hinaus und zwar auf den Breitenberg (1838 m). So gegen 10.00 Uhr sind wir an der Breitenbergbahn Talstationen angekommen, dann ging es mit der Kabinenbahn nach oben auf die Bergstation in 1500 Meter. Unser Rundweg startete an der Hochalp – Sesselbahn, er führte uns in südlicher Richtung über saftigen Bergwiesen bis zum Fuße des Aggenstein (1987 m) wo wir eine Pause einlegten. Danach ging es Bergauf durch die Kuhherden bis zur Bergstation der Hochalpbahn. Und dann auf einen zwar ausgebauten aber steilen Weg hinauf zu Ostler – Hütte zum Breitenberg – Gipfel (1838 m) Man wir  aber für die Anstrengung  beim Aufstieg belohnt, denn von der Terrasse der Ostler – Hütte hat man einen faszinierenden  Blick in die Allgäuer, Tiroler und Schweizer Berge. Aber auch in die andere Richtung, z.B. Richtung Füssen hat man einen tollen Ausblick über den Forggensee, Schwangau und mit etwas Glück kann man auch noch das Schloss Neuschwanstein erkennen.

Nach einer Brotzeit auf der Ostler – Hütte begannen wir wieder den Abstieg, schließlich war es schon 15.30 Uhr und der Abstieg dauerte ja auch seine Zeit.  An der Bergstation der Hochalpbahn angekommen, ging unser Weg  fast parallel zum Sessellift runter bis zur Bergstation und vorbei am Berghaus Allgäu. Ein Hinweisschild wies uns auf einen recht engen und steilen Weg hin, der später breiter wurde und unterhalb der Bahn,  in schier nicht enden wollenden Serpentinen bis ins Tal führte.  Gegen 18.00 Uhr kamen wir dann endlich untern an der Breitenbergbahn Talstationen an.

Fazit: Es war ein fantastischer, sehr anstrengender Tag, den ich gerne irgendwann wiederholen möchte. Aber wir sollten die Sonnencreme auch benutzen, den im Nacken und an den Waden hatten wir alle einen Sonnenbrand.

[nggallery id=46]

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: