Urlaub 2012 – Oberer Lechsee

 

[singlepic id=2425 w=320 h=240 float=left]Am Freitag, den 13.07.2012 ließen wir langsam angehen und so machten wir an diesen Tag eine Wanderung um den oberen Lechsee. Immer am Wasser entlang, geht der 8 km lange schöne Rundweg, entlang des Lechs. Durch den Weidentunnell, immer mit Blick auf die Dorfkiche,  weiter zum Floß mit Ruhebank. An der Uferstraße vorbei, wo oberhalb das Feriendorf „Hochbergle“ liegt  – danach kommt ein Orientierungspunkt die Windrose mit verschiedenen km-Angaben. Der Wanderweg führt uns weiter auf dem Hochwasserschutzdamm entlang und von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf die Alpen. Nach den wir ein kurze Stück an der Straße entlang liefen kamen wir an eine Stelle, wo das Wasser etwas flacher war und Balto nutzte die Chance ums sich ein wenig im Wasser zu vergnügen. Eine Bank lud zum Verweilen ein und man konnte von dort aus den Wildgänsen beim Landen zu sehen.  Unser Weg ging jetzt ein Stückchen oberhalb des Sees entlang, von wo aus man einen fantastischen Blick über den See und auch zum Feriendorf hatte. Weiter ging es an Kuhweiden entlang und da begleiteten uns dann die Kühe, die uns scheinbar sehr interessant fanden, ein Stück unseres Weges. Nun überquerten wir eine kleine Holzbrücke und wir kamen langsam den Stromschnellen immer näher.  Dann haben wir die Lechbrücke, wo der Schutzpatron „St. Johannes Nepomuk“ der Brücken und Flösser steht,  überquert. Der Weg führt uns weiter am Ufer des Lechs entlang, das letzte  Bild zeig den Blick zurück zur Lechbrücke. Wir liefen dann weiter vorbei am Sportplatz, am  Bootverleih, dort kann man sich Fahrräder,  Tret- oder Ruderboote ausleihen, über die  Holzbrücke zurück zum Feriendorf.

Am Abend um 18.00 Uhr sind mein Mann und mein Sohn noch zum Bogenschießen gegangen, ich blieb zu Haus und genoss die Ruhe.

[nggallery id=42]

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: